Vom Mitarbeiter zur Führungskraft – professionelle Führungskräfteentwicklung in Modulen

Die meisten Führungskräfte wurden aufgrund ihrer Fachkompetenz, ihres Arbeitseinsatzes, Loyalität und Erfahrung in diese Rolle befördert. Neben dem ersten Stolz und der Freude über diesen Karriereschritt entstehen aber oft Fragen und Zweifel: Wie soll man sich den Menschen gegenüber verhalten, die gerade noch KollegInnen waren, deren Vorgesetzte/r man nun aber ist? Wieviel Kollegialität und wieviel Autorität braucht man? Was muss man konkret als Führungskraft tun? Und wie soll man all die „normale“ Arbeit und die Führungsarbeit unter einen Hut bekommen?
Immer noch werden in vielen Unternehmen Führungskräfte kaum oder gar nicht auf ihre Aufgabe vorbereitet. Außer einem Schulterklopfen, einem neuen Türschild und neuer Visitenkarte bekommen sie keine Unterstützung. Das kann rasch zu Verunsicherung, Überlastung – und damit sogar zum Leistungsabfall des Teams führen. Jeden Beruf muss man lernen,  bevor man ihn ausübt. Führen erst recht! Führen bedeutet eine Menge Verantwortung – und zwar nicht bloß für sich selbst, sondern Verantwortung gegenüber dem Team, den Vorgesetzten, dem Unternehmen. Umso wichtiger ist es, dass Führungskräfte fundiert ausgebildet werden.

Menschen führen zu können erfordert ein fundiertes Führungsverständnis und das Beherrschen der entsprechenden Führungsinstrumente. Sich selbst führen zu können ist eine weitere wichtige Voraussetzung, um verantwortungsvoll, klar und strukturiert auch andere führen zu können.

Individuelle Gestaltung Ihrer Führungskräfteentwicklung: Für eine fundierte Führungskräfteentwicklung empfiehlt es sich, über einen zu definierenden Zeitraum hinweg mehrere der einzeln buchbaren Module zu durchlaufen. Dabei können Seminare verkürzt oder zusammengefasst werden. Sie wählen die gewünschten Module und planen den Zeitrahmen Ihren Anforderungen entsprechend.


Praxisrelevanz: Soweit möglich wird die tatsächliche, individuelle Führungsverantwortung der TeilnehmerInnen (Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungsbereiche) in der Schulung der konkreten Führungsinstrumente berücksichtigt. Das schafft Klarheit und erleichtert die Umsetzung im Alltag.
Die gewünschten Module und die Zeitplanung werden Ihren Anforderungen entsprechend gewählt.

Die Methodik

Beispiel für eine umfassende, modulare Führungskräfte-Entwicklung (Umsetzungszeitraum: ca. 2 Jahre):

Modul 1: Kommunikations-Grundlagenseminar, 1 Tag
Modul 2: Führungskräftetraining-Grundlagenseminar, 2 Tage
Modul 3: Konfliktmanagement für Führungskräfte, 1 Tag
Modul 4: Reflexion und Erfahrungsaustausch, ½ Tag
Modul 5: Führe dich selbst, 1 Tag
Modul 6: Professionelle Gesprächsführung für Führungskräfte, 2 Tage
Modul 7: Mitarbeitergespräche sicher, klar und empathisch führen, 1 Tag
Modul 8: Reflexion und Erfahrungsaustausch, ½ Tag
Modul 9: So setzen Sie sich als Führungskraft durch, 1 Tag
Modul 10: Professionelles Auftreten und Präsentieren für Führungskräfte, 1 Tag
Modul 11: Erfolgreiche Meetings, 1 Tag
Modul 12: Führe dich selbst, Follow up, 1 Tag
Modul 13: Reflexion und Erfahrungsaustausch, ½ Tag

Sie wählen die gewünschten Module entsprechend Ihren Anforderungen.

Nächster Start: auf Anfrage

Um die Umsetzung im Führungsalltag der TeilnehmerInnen bestmöglich zu unterstützen, hat sich eine zusätzliche Unterstützung durch Coachings bewährt.

Schreiben Sie mir Ihre unverbindliche Anfrage!





*Verpflichtende Angaben.