Klären statt streiten – so schaffen Sie eine positive Kritikkultur

Zu sagen was uns an anderen stört ist für viele ein Thema, das sie gern vermeiden. Sie befürchten, dass es alles bloß verschlechtert statt verbessert, weil der andere beleidigt sein wird und erst recht nichts ändert. Irrtum! Gewusst wie sind Kritikgespräche gar nicht schwer. Und sie sind von großer Bedeutung für ein wertschätzendes, konstruktives Miteinander. Kritik sinnvoll geben zu können ist ein unerlässliches Führungstool!
In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Kritik so äußern, dass sie inhaltlich glasklar – und gleichzeitig auf persönlicher Ebene wertschätzend und friedlich ist. Sie erfahren, wie Sie Ihre Gesprächspartner dazu bewegen, bestimmte Dinge konkret anders zu machen – und zwar nachhaltig.

Dauer: 1 Tag

Nächster Termin: auf Anfrage

Dieses Seminar lässt sich ideal mit dem Kommunikations-Grundlagenseminar kombinieren.

Die Methodik


Inhaltsschwerpunkte:

  • Kritikfähigkeit als Voraussetzung für Wachstum und Weiterentwicklung
  • Klären statt streiten
  • Mut und Offenheit statt runterschlucken oder hintenrum
  • Wie sag ich‘s? Der Ton macht die Musik – aber auch die Formulierung
  • Das Ziel: klare Vereinbarungen
  • Inhaltliche Anforderung: sachlich, klar und konkret
  • Persönliche Haltung: friedlich und wertschätzend
  • Überlegt argumentieren: überzeugen statt beschimpfen  
  • Die liebe Gewohnheit – warum es so mühsam ist „Kleinigkeiten" zu ändern
  • Nachhaltige Erfolge erzielen
  • Aktives Training verschiedener klärender Gespräche und Kritikgespräche, idealerweise unterstützt durch Videoanalyse

Schreiben Sie mir Ihre unverbindliche Anfrage!





*Verpflichtende Angaben.